Bausteine der Realisierung

Auf der Ebene der Realisierung einer Digitalen Strategie gibt es sechs Bausteine, die mit spezifischen Anforderungen untersetzt sind. Diese Bausteine sollen bei der Planung, Konzeption und Durchführung der Bildungsdienstleistung berücksichtigt und umgesetzt werden.

A. Lernbedarf

  • Ziele, Wünsche, Erwartungen und Anforderungen der Zielgruppe sind ermittelt.
  • Angaben zu bisherigen Aus- und Weiterbildung, Lernerfahrungen und -bedürfnisse sowie Qualifikationen der Lernenden liegt vor.

B. Lernziel

  • Das Lernziel trägt dem Lernbedarf der Zielgruppe Rechnung.
  • Das Lernziel ist spezifisch, messbar, realistisch, terminiert und transferorientiert.

C. Lerninhalt

  • Der Lerninhalt ist benannt und am Lernziel ausgerichtet.
  • Der Lernprozess ist definiert.

D. Gestaltung

  • Eingesetzte Lernformate und -materialien sind geeignet, um den Lerninhalt zu vermitteln.
  • Die methodisch-didaktische Gestaltung ist zielgruppenspezifisch.

E. Umsetzung

  • Die Verantwortung von Lehrenden und Lernenden bei der Umsetzung des Lernprozesses ist definiert.
  • Das Personal erfüllt Anforderungs- und Kompetenzprofile für die Umsetzung der spezifischen Lerndienstleistung.
  • Vorgesehene Lernressourcen sind verfügbar und zugänglich.
  • Die Lernumgebung unterstützt den Lernprozess.

F. Monitoring

  • Die Zufriedenheit mit dem Bildungsangebot wird aus Sicht der Teilnehmenden festgestellt und dokumentiert.
  • Das Lernziel wurde erreicht.
  • Eingesetzte Lernmethoden und -materialien waren geeignet, um den Lerninhalt zu vermitteln.
  • Die methodisch-didaktische Gestaltung war zielgruppenspezifisch.
  • Die Lernumgebung unterstützte den Lernprozess.
  • Anforderungen aus den Bausteinen A bis E wurden aus Sicht der Dozierenden erfüllt.
  • Qualitätsziele und -kennzahlen werden erhoben und dokumentiert.