zur Veranstaltungs-Übersicht

kosLearningLab (Online)

Werkstattreihe zur methodisch-didaktischen Konzeption und Gestaltung von digitalen Lernprozessen

Die Frage „Was sind gute digitale Lernangebote?“ lässt sich auch nach mehr als einem Jahr Pandemie nicht pauschal beantworten, sondern ist immer abhängig von der Zielgruppe, den Lernbedarfen, den angestrebten Lernzielen, der methodisch-didaktischen Gestaltung und den eingesetzten Materialien.

Denn auch im digitalen Raum gibt es kein Patentrezept für eine erfolgreiche Seminargestaltung – sehr wohl aber Qualitätskriterien, die der Angebotsentwicklung zugrunde gelegt werden können. Und genau hier setzt das kosLearningLab (kLL) an.

Ziel dieses Social-Online-Learning-Formates ist es, die Teilnehmenden zu befähigen, digitale Lernangebote selbst zu entwickeln, anzubieten und umzusetzen.

Über einen Zeitraum von drei Monaten unterstützen wir die Teilnehmenden bei der Erstellung oder Weiterentwicklung eines bestehenden Bildungsangebotes aus ihrer Einrichtung. Mithilfe eines Mixes aus Wissensbausteinen (Input), Experimentierphasen (Anwendung) und Aspekten der kollegialen Beratung (Reflexion) werden die Ideen der Teilnehmenden in der Werkstattreihe Schritt für Schritt angereichert, weitergedacht und auf Umsetzbarkeit geprüft.

Zu festgelegten Terminen trifft sich die Gruppe im digitalen Raum. Für die dazwischenliegenden Selbstlernphasen nutzen wir das kLL workbook und unsere digitale Lernplattform, auf der Wissensmaterialien zur Verfügung gestellt und der Austausch moderiert wird.

Für die Teilnahme am kLL ist eine aktive Selbstbeteiligung notwendig. Für die Anmeldung zum kLL erfragen wir daher Ihre Motivation und Zielstellung.

Inhalte

  • Lernangebote systematisch planen, entwickeln, umsetzen und evaluieren
  • Konzepte online-gestützter Lernsettings
  • Methodik/Didaktik im digitalen Raum
  • Rolle der Trainer*innen in zeitgemäßen Lernsettings
  • Digitale Tools auswählen und einsetzen
  • Kommunikation, Kollaboration, Kreativität und kritisches Denken im digitalen Raum
  • Moderieren, Präsentieren und Feedback im digitalen Raum

Termine und Aufwand

Beginn Onboarding im Moodle-Kurs: 17.08.2021

  • Termin 1: 24.08.2021 (Di), 10:00 – 12:30 Uhr
  • Termin 2: 31.08.2021 (Di), 10:00 – 12:30 Uhr
  • Termin 3: 14.09.2021 (Di), 10:00 – 12:30 Uhr
  • Termin 4: 28.09.2021 (Di), 10:00 – 12:30 Uhr
  • Termin 5: 12.10.2021 (Di), 10:00 – 12:30 Uhr
  • Termin 6 – Abschlusspräsentation: 26.10.2021 (Di), 10:00 – 13:00 Uhr

Zusätzlich zu den festgelegten Online-Live-Terminen beträgt der individuelle Zeitaufwand für die Selbstlernphasen ca. eine Stunde pro Woche.

Gesamtumfang: ca. 35 Stunden.

Arbeitsmaterialien und Lernumgebung

Zum kLL gibt es ein workbook, das den Teilnehmenden vorab zugeschickt wird. Dafür wird bei der Anmeldung die Versand-Adresse abgefragt.

Der digitale Austausch wird über einen Moodle-Kurs gestaltet. Der Kursraum wird bereits eine Woche vor Beginn des kLL für das gemeinsame Onboarding geöffnet.


Zielgruppe

Das kosLearningLab richtet sich an Trainer*innen, pädagogische Mitarbeitende oder andere Personen, die für Entwicklung, Konzeption und Durchführung von (digitalen) Bildungsangeboten in ihren Einrichtungen verantwortlich sind. Voraussetzung ist, dass Sie in einer Berliner (Weiter-)Bildungseinrichtung beschäftigt sind. Vorerfahrungen im Bereich digitale Lernangebote sind hingegen nicht notwendig.

Kompetenzbereiche im kLL

Das kosLearningLab ist so konzipiert, dass die Teilnehmenden Kompetenzen in verschiedenen Kompetenzbereichen weiterentwickeln können. Dafür nutzen wir als Grundlage das DigCompEdu Modell der EU. Enthaltene Kompetenzbereiche:

  • Berufliches Engagement
  • Digitale Ressourcen
  • Lehren und Lernen
  • Evaluation
  • Lernorientierung
  • Förderung der digitalen Kompetenzen der Lernenden.

Zu diesen Kompetenzbereichen werden bei Abschluss des kLL Badges an die Teilnehmenden vergeben.

Teilnahmevoraussetzungen

Alle Teilnehmenden benötigen einen eigenen PC/Laptop/Tablet mit Kamera und Mikrofon.

Die Online-Live-Seminare werden mit Zoom durchgeführt. Weitere Details sowie der Zugang zum Online-Lernraum werden nach bestätigter Anmeldung bekannt gegeben.

Die Teilnehmenden sollten an Kommunikation und Kollaboration im digitalen Raum interessiert sein und diese Werkstattreihe dafür nutzen, aktiv an einem eigenen Praxisprojekt zu arbeiten.

Referentin und Referent

Das kosLearningLab wird von Lisa Kammerer und Maximilian Welter durchgeführt. Für Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Lisa Kammerer | l.kammerer@kos-qualitaet.de

Maximilian Welter | m.welter@kos-qualitaet.de

Anmeldung

Ich möchte auch über zukünftige Veranstaltungen des Projektes „weiter gelernt“ informiert werden und stimme der Verarbeitung meiner Daten zu diesem Zweck zu.