Creative Commons als Spielregel zur Nutzung und Freigabe im Internet

Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten bei der Nutzung freier Inhalte und wie kann eigenes Wissen zugänglich gemacht werden, ohne die Urheberschaft aufzugeben? Wie können Lehr- und Lernmaterialien im Internet genutzt werden?

Diese Fragen wurden im letzten Workshop angeregt diskutiert. Eine wichtige Richtschnur, auch international, bietet hierfür die Lizensierung durch Creative Commons. Mit diesen Lizenzen lassen sich Bildungsmaterialien, aber auch Fotos, Musik und Filme in individueller Abstufung freigeben.

Wenn Sie sich weiter zum Thema CC-Lizenzen informieren wollten, empfehlen wir Ihnen neben der CC-Homepage http://de.creativecommons.org/was-ist-cc/ folgende drei Texte:

Kolisch, Nicole: NA KLAR KANNST DU DAS HABEN! – Was bedeutet eigentlich „Creative Commons“ und wie schützt es mein Werk im Netz? In: Akin-Hecke, Meral/ Röthler, David (Hrsg.): Das neue Arbeiten im Netz (2015) S. 134ff.
URL: https://www.werdedigital.at/wp-content/uploads/2015/01/WD_DNA_bf_final.pdf

Dieser kurze Artikel ist ein interessanter Einstieg zur Frage, wie wird mit verfügbaren Gütern im Internet umgegangen. Das Comic des brasilianischen Künstlers Nerdson illustriert unterhaltsam die Möglichkeiten, die flexible CC-Lizenzen bieten.

Einen umfassenden Leitfaden zur Nutzung on CC-Lizenzen haben Wikimedia Deutschland, die Deutsche UNESCO-Kommission e.V. und das Hochschulbibliothekszentrum Nordrhein-Westfalen (hbz) 2014 herausgegeben. Hier beschreibt Dr. Till Kreutzer ausführlich, was individuelle Nutzerinnen und Nutzer und auch Organisationen im Umgang mit Creative Commons beachten müssen und wie sie die richtigen Lizenzen für ihre Bedürfnisse finden.

Kreutzer, Till: Open Content – Ein Praxisleitfaden zur Nutzung von Creative-Commons-Lizenzen. Wikimedia Deutschland, Deutsche UNESCO-Kommission e.V., Hochschulbibliothekszentrum Nordrhein-Westfalen (hbz) (Hrsg.) (2014)
ULR: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cd/Open_Content_-_Ein_Praxisleitfaden_zur_Nutzung_von_Creative-Commons-Lizenzen.pdf

Ob Creative-Commons-Lizenzen überhaupt für freie Bildungsmaterialien im Internet sinnvoll sind, oder ob es vielleicht geeignetere verbindliche Regelungen zur Nutzung und Freigabe gibt, untersucht John Weitzmann in seinem Artikel.

Weitzmann, John: Auf der Suche nach dem richtigen rechtlichen Weg für freie Bildungsmaterialien
ULR: http://mapping-oer.de/themen/lizenzierung/auf-der-suche-nach-dem-richtigen-rechtlichen-weg-fuer-freie-bildungsmaterialien/

Nutzen Sie zum Austausch unseren Fragen- und Ideenpool. Welche Erfahrungen haben Sie schon gemacht? Haben Sie andere interessante Links, Texte zum Thema, die Sie mit der Community teilen wollen? Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

 

Autorin

Ina Sieberling

 

Foto: CC-BY Original: Nerdson, nerdson.com – Übersetzung Linus Neumann http://www.netzpolitik.org | http://ww.linus-neumann.de

Schreibe einen Kommentar